MODE SUISSE EDITION 17 – ZÜRICH, PARIS

MODE SUISSE EDITION 17 – ZÜRICH, PARIS
Januar – April 2020

Die Mode Suisse wird am 9. März 2020 in der Bahnhofshalle des Zürich Hauptbahnhofs zum 17. Mal die Défilés sorgfältig auserlesener Schweizer DesignerInnen präsentieren. Nicht nur die Kollektionen von Labels wie AWS, Garnison, LIDA NOBA, MOURJJAN und Rafael Kouto werden die Fashionherzen der Medien, EinkäuferInnen und Kunden gewinnen – in freundschaftlicher Partnerschaft zeigen die Studierenden der STF am frühen Abend ihr aktuelles Projekt. Eine Woche zuvor präsentiert die Mode Suisse während der Women’s Fashion Week Paris bereits zum sechsten Mal im Rahmen des DACH Showrooms Schweizer Labels der internationalen Modewelt. Abgerundet wird die 17. Edition Ende April mit dem «Fashion Open Studio»; dank der freundschaftlichen Kooperation «Mode Suisse chez Fashion Revolution Week 2020» werden auserwählte FashiondesignerInnen die Chance erhalten ihre nachhaltigen Entwürfe zu zeigen.

Am Montag, 9. März wird im Herzen der Stadt Zürich die 17. Edition der Mode Suisse über die Bühne gehen. Im Knotenpunkt des Schweizer Zugverkehrs werden aufstrebende und etablierte DesignerInnen von Tessin bis Genf ihre neuesten Kollektionen präsentieren. Dabei wohnen in der Bahnhofshalle des Zürich Hauptbahnhofs nicht nur die wichtigsten Personen der Medien- und Modewelt dem exklusivsten Runway der Schweizer Modeszene bei. Die Location vermengt bei täglich über 400’000 Reisenden den professionellen Blick mit einem Moment des zufälligen Schauens und Innehaltens. Getreu dem Konzept der Mode Suisse, Modestudierende und Designende sowohl in ihrem kreativen Prozess als auch im Erreichen der Endkonsumierenden zu unterstützen bietet der Zürich Hauptbahnhof eine unvergleichliche Transparenz. Seit Anbeginn ein zentrales Anliegen der Mode Suisse tritt der Dialog mit der Öffentlichkeit prominent in der Wannerhalle zu Tage. Nur wenn EinkäuferInnen wie auch Konsumierende auf die Stücke der aufstrebenden DesignerInnen aufmerksam werden, kann ein Label ungeachtet des vielversprechenden Talents Fuss fassen.

Neben amorphose (Lugano), MOURJJAN (Zürich/Beirut/Klosters), Rafael Kouto (Losone/Zürich), Garnison (Porrentruy), AWS (Basel) und Tara Mabiala sowie Claire Lefevbre, Studentinnen der HEAD – Genève, gehören zu den von der Fachjury neu auserwählten Talenten aporeei (Genf), KLAESI HOLDENER x SOL SOL ITO (Berlin, resp. Zürich) sowie NOMADISSEM (Schaffhausen). Zudem kehrt LIDA NOBA (Zürich/Teheran) nach erfolgreichem Masterstudium am Institut Mode-Design HGK FHNW in Basel auf den Laufsteg der Mode Suisse zurück. Zusätzlich wird am 9. März die Möglichkeit geboten im angrenzenden Showroom sowohl die aktuellen Kollektionen als auch die teilhabenden DesignerInnen persönlich kennenzulernen. Im öffentlichen Shoppingangebot der Mode Suisse wird ausserdem vor und nach der Show die Chance geboten direkt einzukaufen.
Am 7. März lanciert übrigens auch Mode Suisse-habitué Julian Zigerli seine SS20-Kollektion im eigenen Flagship Store im Zürcher Niederdorf.

Vom Aufbau über die ersten Proben bis zur Hauptshow am Abend werden die Reisenden des Zürich Hauptbahnhofs in die Welt der Mode Suisse entführt. Wobei hier auch die Events der STF mitverfolgt werden können. Im Rahmen des Jahresprojekts «Urban Survival – How to Survive on the Move» zeigen die Studierenden ihre Arbeit. Eine freundschaftliche Partnerschaft, die die Designs der 17. Edition der Mode Suisse und die modischen Ideen der Studierenden der STF auf einen gemeinsamen Laufsteg schickt. Mode Suisse und STF reflektieren durch die Kooperation ein aufstrebendes Bewusstsein, das Mode mit den Ansprüchen einer nachhaltigen Showproduktion kombiniert und ihren Labels wie Studierenden einen prägnanten und nachhaltigen Auftritt ermöglicht.

Eine Woche zuvor wird Mode Suisse im DACH Showroom inmitten des Marais Quartiers zum sechsten Mal während der Women’s Fashion Week Paris die Herbst/Winter 20/21 Kollektionen von AWS, Julia Heuer, Nomadissem, visualsociety.ch (ehem. ArchivesTM), WORN und YVY einem internationalen Fashionpublikum präsentieren. Dies, nachdem AWS zusammen mit COLLECTIVE SWALLOW zum ersten Mal in einer kleineren Version des Showrooms während der Men’s Fashion Week im Januar vertreten war.

Abgerundet wird die 17. Edition durch «Mode Suisse chez Fashion Revolution Week 2020». In der Woche vom 20. bis 26. April wird Mode Suisse im Rahmen von «Fashion Open Studio» bei Fashion Revolution Schweiz zu Gast sein. Eine freundschaftliche Kooperation, die es auserwählten Fashiondesignenden ermöglicht ihre nachhaltigen Entwürfe zu präsentieren.

Die Edition 17 wurde wiederum dank der grosszügigen Förderung der Partner Engagement Migros, Zürcherische Seidenindustrie Gesellschaft ZSIG, Hulda und Gustav Zumsteg-Stiftung sowie der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia ermöglicht. Auch dem Editions Partner STF, Beauty Partnern MAC Cosmetics und Charles Aellen Company, Hotel Partner 25h Hotel und allen weiteren Partnern und Unterstützern dankt die Mode Suisse herzlich.
_________________________________________________________________________

ZÜRICH – SHOWS, SHOWROOM & SHOP
Montag, 9. März 2020
Zürich Hauptbahnhof, Wannerhalle, 8001 Zürich
Show 20.00 Uhr, Einladungen via press@modesuisse.com. Stehplätze öffentlich!
Showroom by appointment für die EinkäuferInnen ab 14.00 bis 17.30 Uhr und öffentlich zugänglich ab 21.00 bis 22.00 Uhr
Öffentlicher Shop der Mode Suisse Labels 11.30 bis 22.00 Uhr

Auf dem Runway werden diesen Frühling die neuen Kollektionen von amorphose (Lugano), AWS (Basel), MOURJJAN (Zürich/Beirut/Klosters), aporeei (neu von der Jury gewählt, Genf), KLAESI HOLDENER x SOL SOL ITO (Holdener neu von der Jury gewählt, Berlin, SOL SOL ITO Zürich), LIDA NOBA  (Zürich/Teheran), NOMADISSEM (neu von der Jury gewählt, Schaffhausen), Rafael Kouto (Losone/Paris), Garnison (Porrentruy) und den Studierenden der HEAD – Genève gezeigt. In freundschaftlicher Partnerschaft wird der Laufsteg um 18 Uhr mit den Fashionlooks der STF-Studierenden und deren Projekt «Urban Survival – How to Survive on the Move» bespielt. Tickets via stf.ch/fashionshow und Informationen via mediarelations@stf.ch 
__________________________________________________________________________

ZÜRICH – SS20-Kollektionslancierung JULIAN ZIGERLI
Samstag, 7. März 2020
Rindermarkt 14, 8001 Zürich
Öffentlich zugänglich ab 15.00 bis 18.00 

Julian Zigerli lanciert seine SS2020-Kollektion in seinem Flagship Store im Zürcher Niederdorf.
__________________________________________________________________________

PARIS – DACH SHOWROOM
Freitag, 28. Februar bis Montag, 2. März, 2020
DACH Showroom, 18, rue Perrée, 75003 Paris
u. A. w. g. info@modesuisse.com

Zum sechsten Mal vertritt die Mode Suisse Schweizer DesignerInnen während der Women’s Fashion Week Paris. Im DACH Showroom werden dieses Mal AWS, Julia Heuer, NOMADISSEM, visualsociety.ch, WORN und YVY präsentiert. DACH Showroom Paris findet in Zusammenarbeit mit Austrian Fashion Association AFA und Berlin Showroom statt. Weitere Informationen finden Sie auf www.dachshowroom.com
__________________________________________________________________________

JURY MODE SUISSE EDITION 17
Die Mode Suisse bedankt sich herzlich für den fortwährend scharfsinnigen Blick der Fachjury: Claudia Desax (Opia, Zürich), Corinne Grüter (Set&Sekt, Basel), Daniella Gurtner (Fashion director, München), Philipp Junker (Stylist, Zürich), Sabina Hanselmann-Diethelm (Style und Bolero magazines, Zürich), Tary & Taya Sawiris (Tasoni, Zürich), Yannick Aellen (Mode Suisse, Zürich).
__________________________________________________________________________

KAMPAGNE EDITION 17 
Für die Kampagne der 17. Edition hat NERVES mit einer Fotografie von Iouri Podladtchikov und unter der künstlerischen Leitung von Yannick Aellen gearbeitet.
__________________________________________________________________________

PARTNER MODE SUISSE EDITION 17
Main Partners Engagement Migros, Zürcherische Seidenindustrie Gesellschaft ZSIG, Hulda und Gustav Zumsteg-Stiftung, Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
Edition Partner STF Schweizerische Textilfachschule
Makeup Partner M·A·C Cosmetics
Hair Partner Charles Aellen Company
Hotel Partner 25h Hotel
Additional Supporters Amt für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich – Standortförderung, evian, Peroni, HAY, Shop Ville Zürich Hauptbahnhof, swisstulle und Yannick Aellen 
Friendly Partnership Fashion Revolution Switzerland
________________________________________________